Ruhe nach dem Sturm

Danke Yeti!

Wir sind unendlich traurig, und vermissen unseren tierischer Kumpel Yeti sehr. Seitdem wir ihn im September 2013 auf unserer Süd-Osteuropareise in Ungarn trafen, begleitete er uns zu zahlreichen Abenteuern in viele verschiedene Länder. Wir adoptierten den kernigen Drahthaar-Vizsla von der Hundehilfe Nordbalaton. Ein Treffen genügte um beste Freunde zu werden…

Tierisch in Fahrt in St. Petersburg

Ein Städtetrip muss nicht immer nur aus Shopping und Kulturprogramm bestehen. Auch Tier- und Naturfreunde können im Stadtdschungel den Horizont ihres Interessensgebiets erweitern. Im Winter 2017/2018 machten wir in Russlands zweitgrößter Stadt, der Fünf-Millionen-Einwohner-Metropole St. Petersburg, einige tierisch interessante Entdeckungen. Kommt mit und erlebt Tiere in St. Petersburg…

Pferde in der Camargue

Camargue Teil 1 – tierisch schönes Frankreich

Freunde der Tierbeobachtung und Naturfotografie, Hundehalter, Reitsportbegeisterte und Wild-West-Fans wart Ihr schonmal in der Camargue? Noch nicht? – Dann nichts wie hin. Diese Region im Süden der Provence, westlich von Marseille am Mittelmeer gelegen, wartet mit einzigartigen Landschaften, einer vielfältigen Tierwelt und der Tradition der Gardians, der provenzalischen Cowboys auf.

Hund bei der Tour de France

Camper, Kühe und Profi-Radler

„Ob wir noch einen Stellplatz finden?“, fragen wir uns, als wir die Bergstraße zum Col du Tourmalet hinauf fahren. Der Wegrand vollgeparkt, überall Wohnmobile und Zelte inmitten der Gebirgslandschaft. In den Mobilen sitzen Radsport-Enthusiasten, die gespannt einem kurzen Moment entgegen fiebern: Am 9. Juli kommen die Profiradler auf ihrer achten Etappe der Tour de France vorbei gedüst. Vizsla Yeti wird sie mit lautem Gebell anfeuern.